header

Jeder Tag hat viel zu bieten!

Die einzelnen Elemente des Tages bieten den Kindern eine klare Struktur, an der sie sich orientieren können und durch die sie Sicherheit erfahren.

Entsprechend den unterschiedlichen Bedürfnissen der einzelnen Altersstufen wird der Tag gestaltet. Nehmen beim Kleinkind die Grundbedürfnisse (Essen, Schlafen, Bewegen) noch einen sehr großen Raum ein, nimmt der Anteil der Erfahrens- und Wissenserweiterung durch Freispiel bzw. Freiarbeit und Bildungsangebote mit zunehmendem Alter immer mehr Raum ein.

Zeit zum Ankommen: Für Frühaufsteher schon ab 07:00 Uhr

Zwischen 07:00 und 09:00 Uhr treffen die Kinder in der KiTa ein. Nach der Begrüßung durch die Erzieher können sich die Kinder ihren morgendlichen Bedürfnissen entsprechend beschäftigen.

Zeit zum Selbst-Tun: Hier kann jeder seinen Wünschen nachkommen

Die Zeit des Freispiels und der Freiarbeit bietet den Kindern unterschiedliche Beschäftigungsmöglichkeiten. Für die jüngeren Kinder konzentrieren sich diese in erster Linie auf die für sie gestalteten Räume. Den älteren Kindern steht das ganze Haus zur Verfügung.

Zeit im Freien: Kein Platz zum Sauberbleiben

Ob gemeinsam oder alleine - mit dem „Gartenführerschein" ist die Außenspielfläche unabhängig von der Jahreszeit ein beliebter Platz zum Bewegen, Rennen und Toben.
Die gemeinsamen Spaziergänge oder die regelmäßig stattfindenden Wald- und Wiesentage sind besonders attraktiv und beliebt bei den Kindern.

Zeit zum Lernen – mit allen Sinnen: So macht Lernen Spaß

Egal in welcher Form - ob alleine, in Kleingruppen oder in der Großgruppe. Kinder haben Spaß daran, Themen vielschichtig und ganzheitlich zu erarbeiten. Je mehr wir die Impulse der Kinder aufgreifen, umso motivierter gestaltet sich für die Kinder die Bildung.
Bei den Hausaufgaben darf keiner stören.

Zeit zum Energietanken: Eine kleine Pause gönnt sich jeder mal

Selbstverständlich wollen auch die Grundbedürfnisse gestillt sein. Ob beim zweiten Frühstück oder beim ausgewogenen Mittagessen – in der Gemeinschaft schmeckt es einfach besser.
Für die jüngeren Kinder sind ausreichend Möglichkeiten gegeben, um zu schlafen oder sich auszuruhen.

Zeit für die Gemeinschaft: Zusammen ist es noch schöner

Den Tag beginnen wir im Morgenkreis. Die Kinder erhalten einen Überblick über die anwesenden Kinder, die Aktionen des Tages u.v.m.Gesprächsrunden dienen dazu, mit Kindern den Tag zu reflektieren und sich über Erlebtes auszutauschen.
Ein fester Bestandteil im Jahresverlauf ist das Feiern von Festen.

Zeit zum Heimgehen: Jetzt gibt es etwas zu erzählen

In der Abholzeit werden den Eltern die Erlebnisse des Tages berichtet.

­