header

 

 

Eine kleine Gruppe von musizierenden Eltern und Schulkinder haben sich in diesem Jahr zusammengetan und den Martinszug mit ihren Instrumenten bereichert. War es in den letzten Jahren häufig so, dass das Singen und Musizieren während des Zuges in den Hintergrund trat, so waren Dank der Musiker der Klang der Martinslieder wesentlich besser zu vernehmen.

Bevor sich der Zug aus zahlreichen Familien auf den Weg machte, präsentierte eine Gruppe von „kleinen Schauspielern“ die Martinslegende. Der „Martinschor“ bereicherte den Start durch zwei Liedbeiträge und einem Fingerspiel. Mit großer Begeisterung hatten sich die Akteure auf das Martinsfest und ihren Auftritt vorbereitet.

Doch auch alle anderen Kinder waren auf das Martinsfest eingestimmt. So kamen im Vorfeld einige Mütter in die Kita um gemeinsam mit den Kindern Gänse zu backen; die Eltern der Kleinkindgruppen waren eingeladen zusammen mit ihrem Kind dessen Martinslegende zu gestalten, und im Hintergrund arbeitete ein Vierköpfiges Vorbereitungsteam bestehend aus Eltern und Mitarbeiter und kümmerte sich um die Organisation.

Nach dem Marsch zum und im dunklen Ringpark, durch den das Leuchten der Laternen stets besonders gut zur Geltung kam, waren alle eingeladen sich bei Früchtepunsch, Plätzchen und Kuchen zu unterhalten. Schön war es, dass sich auch einige ehemalige Familien den Martinszug angeschlossen hatten.

Nachrichten

Eintauchen in die Welt der Bücher

„Ich sehe schon, einige von euch haben ihr Lieblingsbuch dabei. Ich bin heute zu euch gekommen und habe eines meiner Lieblingsbücher mitgebracht!“ mit diesen Worten begrüßte Pia-Theresia Franke, Direktorin des Caritasverbandes Würzburg, die Kinder zum bundesweiten Vorlesetag. Sie hatte sich in diesem Jahr als Lesepatin für diesen Aktionstag zur Verfügung gestellt. Einige Eltern und zahlreiche ...

Der Klang der Instrumente

    Eine kleine Gruppe von musizierenden Eltern und Schulkinder haben sich in diesem Jahr zusammengetan und den Martinszug mit ihren Instrumenten bereichert. War es in den letzten Jahren häufig so, dass das Singen und Musizieren während des Zuges in den Hintergrund trat, so waren Dank der Musiker der Klang der Martinslieder wesentlich besser zu vernehmen ...

Stadt und Caritasverband im Einklang

Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Domkapitular Clemens Bieber nahmen am 5.11.2018 die neue Zweigstelle unserer Einrichtung, an der Sternwarte in Betrieb. Aufgrund des großen Bedarfs an Betreuungsplätzen für Krippenkinder in Würzburg, hatten sich Stadt und Diözesan Caritasverband zu einer Kooperation entschieden ...

­