header

Der letzte Tag vor den Schulferien stand für die Vorschulkinder ganz im Zeichen des Abschiedes und endete am frühen Nachmittag nach dem „Rauswurf“ in den Armen der Eltern.

Los ging es gleich morgens, als alle anderen Gruppen sich an unterschiedlichen Standorten positionierten um sich winkend von den Vorschulkindern zu verabschieden. Die Zeit im Park mit Picknick und freiem Spiel verflog im Nu.

Zurück in der Kita im Kreis wurden alle ganz andächtig. Voller Wehmut wurde die Kita-Zeit noch einmal reflektiert. Die Erinnerungen wurden durch das Portfolio, welches die Kinder zum Abschied erhielten, noch unterstrichen. Jeder durfte eines seiner Erlebnisse erzählen und nutzte hierfür den zum Teil prall gefüllten Portfolio-Ordner.
Doch auch nach vorn, auf den bevorstehenden Schuleintritt wurde der Blick gerichtet. Die Mischung zwischen Vorfreude, Unsicherheit und Abschiedsschmerz verlieh den Abschiedskreis eine ganz besondere Atmosphäre.

Hiervon war kurz darauf nichts mehr zu spüren, den der „Rauswurf“ war nur noch geprägt von Aufregung und Freude. Nachdem alle Eltern, an den für sie vorgesehenen Posten, Stellung bezogen hatten präsentierten die Kinder beim Lied „Alle Kinder lernen lesen“ ihre volle Sangeskraft. Begleitet von einem persönlichen Gedicht wurde danach jedes der 16 Vorschulkinder in die Arme der gerührten und stolzen Eltern geworfen.


Bis zum Beginn der Kita-Ferien dürfen die zukünftigen ABC Schützlinge selbstverständlich noch kommen und die Zeit ohne Abschlussprogramm im Kreis ihrer Freunde einfach genießen

 

Geheimbotschaft vom Osterhasen

„Wir brauchen mal ein Schwarzlicht“, mit dieser Bitte kamen die Kinder mit einem leeren Stück Papier in der Hand auf die Erzieherin zu. „Wir haben eine Geheimbotschaft vom Osterhasen entdeckt“. ...

Es weihnachtet.....

Die verschlossenen Türchen am Adventskalender werden überschaubar und die Aufregung auf die heilige Nacht steigt. Seit Tagen wird in unserem Haus gebastelt, dekoriert und Heimlichkeiten ausgetauscht ...

"Eine E-Mail für den Nikolaus"

Voller Aufregung kamen die Kinder am Freitag mit der Bitte „Kannst du dem Nikolaus eine E-Mail schreiben? Er hat ein paar Socken vergessen“ In den Tagen zuvor brachten die Kinder von zu Hause Socken ...

Durch die Straßen....

„Ich habe mich so gefreut euch singen zu hören als ihr an unserem Haus vorbeigekommen seid“. - so drückte eine Anwohnerin in der Gartenstadt Keesburg ihre Freude über den Martinszug aus. Lange Zeit ...

Gut geplant

Als Bauherr präsentierten Vertreter der Stadt Würzburg  den Eltern die Pläne für den Neubau an der Sternwarte und stellte sich deren Fragen. Die große Delegation der Stadt und die hierbei ...

Kunst aus Lehm und Blätter

so schwierig hatte es sich J. nicht vorgestellt und war anfangs ein bisschen frustriert als es ihm nicht auf Anhieb gelang aus Erde, Sand und Wasser Lehm herzustellen. Obwohl es für ihn als „ ...

­