header

stolz und voller Andacht trägt M. ihre selbstgestaltete Laterne. Sie freut sich gemeinsam mit den anderen Kindern, dass sie Laterne laufen kann. Dabei kommt es ihr nicht darauf an, ob nun ihre Mama dabei ist, oder es schon langsam dunkel wird. Einzig und allein ist es von Bedeutung, dass sie mit den anderen Kindern ihrer Gruppe singend durch das Außengelände der Kita spazieren und dabei ihre eigene Laterne präsentieren darf.

Schnell war bei der Jahresplanung klar, einen Martinszug abends bei Dunkelheit mit Eltern durch die Straßen ziehen wird es in diesem Jahr nicht geben. Ganz schnell einig waren wir uns, dass ein reduzierter „Umzug“ mit den Kindern trotz aller Einschränkungen stattfinden wird.
Die Vorbereitungen auf das Martinsfest liefen wie gewohnt. Es wurden kräftig Laternen- und Martinslieder gesungen; Laternen gestaltet und die Martinslegende mit den Kindern erarbeitet.

Einige Kinder durften sogar mit einer richtigen Kerze laufen. Ganz vorsichtig und mit voller Aufmerksamkeit bei der Laterne marschierten sie damit durch die Straßen bzw. das Außengelände der Kita.
An der anschließenden Festtafel durfte beim gemeinsamen Frühstück die Martinsgans natürlich auch nicht fehlen. Auch wenn das Teilen in diesem Jahr in der Kita nicht möglich war, so brachte doch der ein oder andere einen Teil der Martinsgans mit nach Hause und überlies ein Stück davon Mama und/oder Papa!

Geheimbotschaft vom Osterhasen

„Wir brauchen mal ein Schwarzlicht“, mit dieser Bitte kamen die Kinder mit einem leeren Stück Papier in der Hand auf die Erzieherin zu. „Wir haben eine Geheimbotschaft vom Osterhasen entdeckt“. ...

Es weihnachtet.....

Die verschlossenen Türchen am Adventskalender werden überschaubar und die Aufregung auf die heilige Nacht steigt. Seit Tagen wird in unserem Haus gebastelt, dekoriert und Heimlichkeiten ausgetauscht ...

"Eine E-Mail für den Nikolaus"

Voller Aufregung kamen die Kinder am Freitag mit der Bitte „Kannst du dem Nikolaus eine E-Mail schreiben? Er hat ein paar Socken vergessen“ In den Tagen zuvor brachten die Kinder von zu Hause Socken ...

Kunst aus Lehm und Blätter

so schwierig hatte es sich J. nicht vorgestellt und war anfangs ein bisschen frustriert als es ihm nicht auf Anhieb gelang aus Erde, Sand und Wasser Lehm herzustellen. Obwohl es für ihn als „ ...

Faszination Jesusgeschichten

besonders die Erzählung vom Abendmahl beschäftigte J. noch tagelang. Egal ob in der Kita oder zu Hause wollte er immer wieder über die gehörten Geschichten sprechen. Selbst die Jüngsten blieben voller ...

Auf der Spur der Schnecken

Ganz vorsichtig nimmt F. die Schnecke auf die Hand und betrachtet voller Faszination sein neuestes „Fundstück“. Schnell sind auch die anderen Kinder da, um sich das kleine Kriechtier genauer ...

­