header
Besuch der Sinnesaustellung „Senso Mobile“ – Gemeint ist hierbei die Beobachtung der optischen Scheiben, die durch drehen ihre Tiefenschärfe verändern. Diese waren neben den Zerrspiegeln die Interessantesten Objekte der Sinnesausstellung „Senso Mobile“, die die Fachschule für Logopädie jährlich den Kindergärten der Stadt kostenfrei aufbaut und zur Verfügung stellt.

Fast alle Sinne werden durch die einzelnen Objekte angesprochen – bei einigen gleich mehrere. „Summkegel“ und Gong erzeugen Töne deren Schwingungen auch über die Haut wahrnehmbar sind.
Bei der „Fühlstraße“ testen die Kinder die Unterschiedlichkeit der taktilen Wahrnehmung der Füße, mit offenen und geschlossenen Augen.

Die „Duftkugel“ dagegen fanden die meisten gar nicht so duftend, da die verschiedenen ätherischen Öle, die es zu erschnuppern galt, sehr intensiv  - und zum Teil auch unangenehm – rochen.

Am witzigsten war es für die meisten sich in den Zerrspieglen zu betrachten – innerhalb von wenigen Sekunden kriegt man einen Giraffenhals, wird ganz dick oder dünn und steht sogar mal auf dem Kopf. Ein großes Gelächter das hierbei entstand.

Schön ist es, dass die Ausstellung in dieser Zeit ausschließlich unserer Gruppe zur Verfügung stand, so war ausreichend Zeit, sich den verschiedenen Objekten zu widmen. Zum Schluss durfte jedes Kind noch einmal das ausprobieren, woran es am meisten Spaß hatte.

DER FACHSCHULE FÜR LOGOPÄDIE HIERFÜR EIN HERZLICHES DANKESCHÖN!

Kehrt um....

....lasst das Böse bleiben und tut Gutes. Dies war die Kernbotschaft der diesjährigen Aschermittwoch Andacht, die wir gemeinsam mit den Bezugskindern im Turnraum gefeiert haben. Gemeindereferent ...

Einhörner, Elsas, Ritter und Co.

…waren über fünf Tage lang Gäste in der Kita. Startschuss für die närrischen Tage war am Mittwoch vor dem Faschingswochenende ein Mitmach-Konzert von Christoph Balling. Mit großer Begeisterung sangen ...

"Wenn das Jahr sich rundet...."

  mit einem stimmungsvollen Weihnachtsfest klingt das Jahr aus. Während am Morgen die Aufregung deutlich zu spüren war, kamen die Kinder beim Erzählen der Weihnachtsgeschichte ganz zur Ruhe. ...

­