header

„Ich sehe schon, einige von euch haben ihr Lieblingsbuch dabei. Ich bin heute zu euch gekommen und habe eines meiner Lieblingsbücher mitgebracht!“ mit diesen Worten begrüßte Pia-Theresia Franke, Direktorin des Caritasverbandes Würzburg, die Kinder zum bundesweiten Vorlesetag. Sie hatte sich in diesem Jahr als Lesepatin für diesen Aktionstag zur Verfügung gestellt. Einige Eltern und zahlreiche Kinder lauschten dem Bilderbuchklassiker „Frederik“ von Leo Lionni. Obwohl die meisten Kinder das Bilderbuch bereits gut kannten waren kleine und große Zuhörer voller Aufmerksamkeit dabei und brachten sich aktiv ein.

Im Anschluss an das Vorlesen nahm sich Frau Franke die Zeit, und kam beim Kaffee mit den Eltern über das Thema Vorlesen und Sprache ins Gespräch.

Als Kita für Sprache und Integration nutzen wir den bundesweiten Vorlesetag gerne, um Eltern einzuladen neben Deutsch, auch in anderen Muttersprache vorzulesen. Am Nachmittag kamen einige Eltern in die Kita und nutzten diese Gelegenheit. In einer entspannten Atmosphäre wurde in Spanisch, Italienisch und Polnisch vorgelesen. Voller Stolz hörten die Kinder ihren Eltern zu und bekamen kaum genug von den unterschiedlichen Bilderbüchern zu hören.

Nur unterbrochen von kurzen Pausen mit Kaffee, Kinderpunsch und Plätzchen richtet sich zwei Stunden die volle Aufmerksamkeit auf die Welt der Bilderbücher und selbst danach wären manche gerne noch länger geblieben.

"Bei mir kommt bestimmt ganz viel Süßes rein"

Das wichtigste Gesprächsthema beim Basteln der Schultüten war die Frage, wie diese wohl gefüllt werden würde. Anders als in den Jahren waren die Kinder in diesem Jahr alleine beim Gestalten ihrer ...

Ein nicht mehr ganz so offenes Konzept

Seit langer Zeit war es uns ein Anliegen, unser Raum- und Materialangebot zu ergänzen, anzupassen und noch klarer zu strukturieren. Leider blieb hierfür im normalen Kita-Alltag nicht die Zeit, die in ...

Wir vermissen euch

Wochen, für manche Kinder Monate hieß es: Du darfst nicht in die Kita. Eine Zeit die für die Familien teilweise sehr herausfordernd war. Anfänglich hielten wir die Eltern mit regelmäßigen ...

Willkommen zurück

  Wie sehr das Thema Corona selbst die Krippenkinder beschäftigt ist nicht zuletzt dann zu erkennen, wenn ein Kind „Corona, Corona, Corona“ vor sich hinsingt.  Schon beim Bringen spüren ...

Schaffe, Schaffe Matschküche bauen…

  Seit September existiert nun schon unsere Naturgruppe als erste Kindergartengruppe an der „Sternwarte“. Während die ersten Monate die Konzentration darauf lag, die Gruppe aufzubauen, die ...

Raus in die Natur

Nach der Eröffnung unserer Krippe im vergangenen Herbst werden wir ab September weiter expandieren. An unserem neuen Standort „Sternwarte“ siedeln wir ab September 2019 eine Naturgruppe für Kinder im ...

­