header

Das wichtigste Gesprächsthema beim Basteln der Schultüten war die Frage, wie diese wohl gefüllt werden würde. Anders als in den Jahren waren die Kinder in diesem Jahr alleine beim Gestalten ihrer Schultüte gefragt

 

Traditionell sind zum Schultüten basteln die Eltern eingeladen und gestalten gemeinsam mit den Kindern deren Schultüte. Aufgrund des Betretungsverbotes fand diese Aktion dieses Jahr ohne die Eltern statt.

Bei einem einführenden Treffen wurden gemeinsam mit den Kindern Schwerpunktthemen für die Gestaltung festgelegt. Erstaunlicherweise wollten fast alle Tiere. Marienkäfer, Wildtiere und Drachen machten das Rennen. Da es uns wichtig war, dass sich jedes Kind mit seiner Schultüte identifizieren kann, waren selbstsverständlich auch andere Themen akzeptiert. Hier waren die Kinder gefordert, sich selbst um die entsprechende Vorlage zu kümmern. Letzendlich gab es nur eine Ausnahme. Alle anderen nutzen die Vorlagen, suchten sich die Tiere aus, malten diese auf, schnitten sie aus und klebten sie eigenständig auf die Schultüte. Lediglich beim Zusammenrollen der Tüte und dem Anbringen des Krepppapiers war die Unterstützung der Erzieherin erforderlich. Doch wir wissen aus Erfahrung, dass bei diesem Schritt auch die Erwachsenen oft die Unterstützung der Erzieher*innen benötigen ;-).  Bis alle Schultüten stolz  präsentiert und mit nach Hause genommen werden durften vergingen zwei Wochen, denn so manches Kind hat sich Zeit genommen und den Entstehungsprozess auf zwei Tage ausgedehnt. Entsprechend bunt und vielfältig waren die Ergebnisse.

Bleibt nur noch die Frage: "Was kommt denn nun rein in meine Schultüte". Bis diese Frage geklärt ist, braucht es leider noch ein bisschen Geduld!

„Wir werden dich sehr vermissen“

Der letzte Tag vor den Schulferien stand für die Vorschulkinder ganz im Zeichen des Abschiedes und endete am frühen Nachmittag nach dem „Rauswurf“ in den Armen der Eltern ...

Du bist einzig unter Vielen

Diese Botschaft wollten wir den Vorschulkindern auf dem Weg in die Schule mitgeben. Gerade in Zeiten von Corona konnten wir dem Anspruch der Individualität des einzelnen Kindes gerecht zu werden nicht ...

Auf der Suche nach dem Edelstein-Schatz

Während die letzten Kinder gerade vom Tag abgeholt waren, kamen die Vorschulkinder am Freitag voller Aufregung und Vorfreude zu einer ganz ungewohnten Zeit zurück in die Kita um ihr Abschiedsfest zu ...

Der Molch ist los!

  Die Kinder der Naturgruppe haben vor einigen Wochen im Alandsgrund in einem kleinen Tümpel Molche entdeckt. Seitdem besuchen wir die Molche regelmäßig und beobachten wie sie sich verändern. Am ...

Willkommen zurück

  Wie sehr das Thema Corona selbst die Krippenkinder beschäftigt ist nicht zuletzt dann zu erkennen, wenn ein Kind „Corona, Corona, Corona“ vor sich hinsingt.  Schon beim Bringen spüren ...

Schaffe, Schaffe Matschküche bauen…

  Seit September existiert nun schon unsere Naturgruppe als erste Kindergartengruppe an der „Sternwarte“. Während die ersten Monate die Konzentration darauf lag, die Gruppe aufzubauen, die ...

­