header

mit diesem eingängigen Vers zeigte die Zahnärztin Sara Mattern den Kindern der Kleinkindgruppen wie das Zähneputzen richtig funktioniert.

Darüber, dass man mit einer guten Zahnpflege nie früh genug beginnen kann waren wir uns mit der Zahnärztin Mattern schnell einig. Deshalb zeigte sie sich erfreut darüber, dass sie bereits bei den Krippenkindern willkommen war, sich mit diesen gemeinsam dem so wichtigen Thema der Mundhygiene zu widmen.

Das Krokodil, das als Mittler zwischen Zahnärztin und Kindern einbezogen wurde erreichte sein Ziel, indem es die ganze Aufmerksamkeit der Kinder auf sich lenkte. Mit einer riesigen Zahnbürste und einem großen Gebiss zeigte es den Kindern, wie das Zähneputzen richtig funktioniert und schon bald sprachen alle den Vers "Hin und her, hin und her, Zähneputzen ist nicht schwer. Rundherum, rundherum, Zähneputzen ist nicht dumm. Schwupp die wupps, schwupp die wupps, gib den Krümmel einen Schubs", voller Eifer mit.

Damit die Kinder auch zu Hause an das gelernte denken, bekamen sie zum Abschluss eine Zahnputzausrüstung mit. Wollen wir hoffen, dass die Begeisterung die die die Kinder mit nach Hause brachten nicht allzuschnell wieder verpufften!

Nachrichten

Hin und her, Zähneputzen ist nicht schwer

mit diesem eingängigen Vers zeigte die Zahnärztin Sara Mattern den Kindern der Kleinkindgruppen wie das Zähneputzen richtig funktioniert ...

Mein Krokodil hat Bauchschmerzen

Mit den "mittleren" Kindern machten wir uns aufgeregt und mit verletzten Kuscheltieren bzw. Puppen im Gepäck auf den Weg zur Teddyklinik. Dort werden, einmal im Jahr, Kinder eingeladen, um ihre verletzten Lieblinge von angehenden Ärzten, auf dem Gelände der Uniklinik, untersuchen und anschließend behandeln zu lassen. Angekommen, mussten wir, wie die Kinder auch von ihren eigenen Arztbesuchen ...

Raus in die Natur

Nach der Eröffnung unserer Krippe im vergangenen Herbst werden wir ab September weiter expandieren. An unserem neuen Standort „Sternwarte“ siedeln wir ab September 2019 eine Naturgruppe für Kinder im Alter von 3-6 Jahren an. Bereits mit der Entscheidung unser Haus für Kinder St.Hildegard um den Standort „Sternwarte“ zu erweitern waren sich die Stadt Würzburg als Bauträger und der Caritasverband ...

­