header
Eltern und Großeltern bestaunen die Projektergebnisse – In den Wochen vor Fasching führten wir mit den Kindern, im Rahmen von Projekten, eine Zeitreise in die Vergangenheit durch. Die große Begeisterung über die Projekte führte bei den Kindern zu dem Wunsch, die Ergebnisse für ihre Eltern zu präsentieren. Diesen Wunsch griffen wir gerne auf und waren mehr als überrascht, über das große Interesse an der Ausstellung an einem Mittwochnachmittag. Der Andrang sprengte alle Erwartungen.

Neben den Eltern waren auch einige Großeltern gekommen um sich in die Welt der Ägypter, Wikinger und Römer einführen zu lassen.
Die einzelnen Projektgruppen (2xWikinger, 2x Ägyper, 1xRömer) hatten die Anschauungsmaterialen und ihre eigenen Werkstücke
anschaulich zu einer Ausstellung zusammen getragen. So bestaunten die Gästen nicht nur das im Projekt erworbene Wissen, sondern
auch Mumien, Pyramiden, Aquadukte und mehr.

Innerhalb der mehrwöchig, täglich stattfindenden Projekte haben die Kinder sich intensiv auf ihr Thema eingelassen. Viel Anschauungsmaterial
wurde von zu Hause mitgebracht, so dass ein vielschichtiger Eindruck über das Leben der antiken Völker entstand. Was aßen sie, wie waren sie
gekleidet, wie lebten sie - kurz um was zeichnete diese Völker aus.

Die Ausstellung ermöglichte nicht nur den Eltern einen Einblick, sondern auch den Kindern, die sich nicht am Projekt beteiligten oder in einer
anderen Projektgruppe, eingeunden waren. Um auch diesen Interessenten gerecht zu werden, wurden auch einige interaktive Angebote
vorgehalten, so konnte bei den "Römern" bespielsweise Tonplatten beschriftet, bei den Wikinger ein Wikingermahl gekostet und bei den
Ägytern der Name in Hiroglyphen geschrieben, werden.

Viele Eltern nahmen sich ausgiebig Zeit, sich von ihrem Kind alles zeigen und erklären zu lassen und bedankten sich für die Möglichkeit diesen
Eindruck in die Kita Arbeit erhalten zu haben.  

 

"Oh, ist das gemütlich"

...mit staunenden Augen betraten die Kinder am Tag unserer internen Weihnachtsfeier das "Bistro". Festlich dekoriert präsentierte sich dies im Kerzenschein. Der letzte Tag vor den Ferien stand ganz ...

Große Aufregung...

…herrschte am Nikolausmorgen als die Kinder feststellen mussten, dass ihre selbstgestalteten Tütchen verschwunden waren. Die wildesten Spekulationen wurden angestellt, wer etwas mit dem Verschwinden ...

Das Hochhaus Nr.9 in der Peterpfarrgasse

Seit einigen Jahren zählen die Lieder von Christoph Balling´s CD mit zu den beliebtesten Songs bei den Kindern. Bereits zum dritten Mal besuchte uns der Songschreiber des "Hochhaus Nr.9" um gemeinsam ...

­