header

„Ich habe mich so gefreut euch singen zu hören als ihr an unserem Haus vorbeigekommen seid“.
- so drückte eine Anwohnerin in der Gartenstadt Keesburg ihre Freude über den Martinszug aus.

Lange Zeit waren wir angesichts der Entscheidung, ob wir in diesem Jahr einen „Martinszug“ durchführen sollten, verunsichert. Obwohl wir uns schon für die abgespeckte Variante entschieden und nur Laterne laufen wollten gingen die Meinungen, ob es angesichts stark steigender Inzidenzzahlen vertretbar ist die Veranstaltung durchzuführen, auseinander.

Mit 3G Regel, Abstand, Maske, Singverbot für die Erwachsenen und weiteren Sicherheitsmaßnahmen verständigten wir uns mit dem Elternbeirat darauf, dass wir den Kindern den Martinszug nicht vorenthalten wollten.

Insbesondere für die Natur- und Nestgruppenkinder wäre dies eine große Enttäuschung gewesen. Schließlich hatten diese sich doch schon sehr darauf gefreut den Lichtertanz, den sie vorbereitet hatten, ihren Eltern präsentieren zu können.

Mit deutlich weniger Teilnehmern machten wir uns danach auf den Weg durch die angrenzenden Straßen des Viertels. Die Kinder trugen stolz ihre Laternen und freuten sich an deren Schein bei zunehmender Dunkelheit und dichtem Nebel.

Wieder zurück an der Kita verteilten wir Martinsgänse und fanden in den strahlenden Kindergesichtern die Bestätigung, dass es die richtige Entscheidung war den Martinszug wie geplant durchzuführen.

Geheimbotschaft vom Osterhasen

„Wir brauchen mal ein Schwarzlicht“, mit dieser Bitte kamen die Kinder mit einem leeren Stück Papier in der Hand auf die Erzieherin zu. „Wir haben eine Geheimbotschaft vom Osterhasen entdeckt“. ...

Es weihnachtet.....

Die verschlossenen Türchen am Adventskalender werden überschaubar und die Aufregung auf die heilige Nacht steigt. Seit Tagen wird in unserem Haus gebastelt, dekoriert und Heimlichkeiten ausgetauscht ...

"Eine E-Mail für den Nikolaus"

Voller Aufregung kamen die Kinder am Freitag mit der Bitte „Kannst du dem Nikolaus eine E-Mail schreiben? Er hat ein paar Socken vergessen“ In den Tagen zuvor brachten die Kinder von zu Hause Socken ...

Durch die Straßen....

„Ich habe mich so gefreut euch singen zu hören als ihr an unserem Haus vorbeigekommen seid“. - so drückte eine Anwohnerin in der Gartenstadt Keesburg ihre Freude über den Martinszug aus. Lange Zeit ...

Gut geplant

Als Bauherr präsentierten Vertreter der Stadt Würzburg  den Eltern die Pläne für den Neubau an der Sternwarte und stellte sich deren Fragen. Die große Delegation der Stadt und die hierbei ...

Kunst aus Lehm und Blätter

so schwierig hatte es sich J. nicht vorgestellt und war anfangs ein bisschen frustriert als es ihm nicht auf Anhieb gelang aus Erde, Sand und Wasser Lehm herzustellen. Obwohl es für ihn als „ ...

­